• Das istThat is JoSo

    y

    (Ein Romanov Schaf)(a Romanov sheep)


    x


    Das Meiste hier im Shop ist aus der Wolle von diesem Schaf.Most products in this shop are made out of wool from this sheep.

    Also, natürlich nicht nur von dem einen. Klar.Well, not only from this particular, of course.

    Aber eben von Romanov Schafen.But, nevertheless, from Romanov sheeps.

Warum (und was sind)

Romanov Schafe?

Das Romanov Schaf kommt ursprünglich aus dem westlichen Teil Chinas und wurde vor allem in den Hochtälern des Himalajagebirges – auf einer Höhe von bis zu 4000 Meter über dem Meer – gehalten.

Die kalten Winter und die hohen Tagesamplituden trugen wesentlich dazu bei, dass dieses Schaf im Laufe der Evolution eine sehr feine Wolle entwickeln konnte.

Es ist darum auch nicht erstaunlich, dass sich diese Wolle nur schwer von Kaschmirfasern (Haare der Kaschmirziege) unterscheiden lässt. Das forensische Institut der ETH (Eidgenössischen Hochschule) zeigt auf, dass die Gene des Romanov Schafs denjenigen der Ziege zum Verwechseln ähnlich sind.

x

Flauschig wie Cashmere

aber günstiger

Die Wolle des Romanov Schafs wird wie Kaschmir verarbeitet und kommt als Cashwool auf den Markt. Cashwool ist sehr weich und kratzt nicht auf der Haut.

In Italien von Zegna Baruffa meisterhaft verarbeitet

Zegna Baruffa Lane Borgosesia ist der weltweit führende Hersteller von feinen Garnen für Qualitäts-Strickwaren.

In den späten 70er Jahren entwickelt Zegna Baruffa Cashwool. Es ist bis heute sein erfolgreichstes Garn. Das liegt vor allem daran, dass bei der Produktion nur die feinsten und saubersten Teile der Romanov Schaf Wolle ausgesucht und verarbeitet werden. So entsteht ein kompaktes, sehr leichtes aber auch sehr stabiles Garn.

Man spürt bei Strickwaren, die aus Cashwool hergestellt werden, einfach den Unterschied. Wenn Sie Ihre Finger über das Material gleiten lassen, spüren Sie eine Weichheit, die man fast nur vom – deutlich teureren – Cashmere kennt.

x

In Deutschland
in hochwertige Designware
verwandelt

von
Christl Haegele

Ich bin der Kopf hinter JoSo + friends. Irgendwie habe ich immer mal wieder darüber nachgedacht, mich nach einer beruflichen Auszeit wieder mit Strick und Design zu befassen.

Es sollte aber anders sein, nichts Alltägliches und vor allem aus wunderbarem Material. So entstanden die ersten Schals aus Cashwool 100% Merino extrafein von Zegna Baruffa.

Dieses Garn lässt an Weichheit und Kuschelfeeling keine Wünsche offen, es ist etwas ganz Besonderes!

JoSo + friends steht für Kreativität und Innovation

Anregungen für das Design hole ich mir aus der Natur, der Geschichte, der Kunst, der Kultur und dem was sich täglich so abspielt. Ein unerschöpflicher Fundus… alle Motive werden sorgfältig selbst entwickelt und gestaltet.

Ich probiere immer wieder neue Farbkombinationen aus und mache mir darüber Gedanken was wozu passen soll und kann! Erst wenn diese Vorbereitungen zu meiner vollen Zufriedenheit abgeschlossen sind, kann der erste Schal einer Serie gestrickt werden.

x

Meinem Anspruch folgend lasse ich ausschließlich in Deutschland bei ausgewählten Strickereien produzieren, jeweils in kleiner, limitierter Auflage.

Die Schals sind fully fashioned gestrickt, ohne Schnittkanten. Die Motive sind immer eingestrickt, nicht aufgedruckt. Die Farben wechseln konträr auf der Vorder- und Rückseite. Alle Schals werden sorgfältig von Hand abgekettelt, gedämpft und fertig gestellt. Durch diese abschließenden Arbeitsgänge entfaltet das erlesene Material erst seine volle Schönheit.

Jeder Schal ist ein kleines Kunstwerk für sich – und das zu einem sehr attraktiven Preis.

x

JoSo + friends steht aber auch für den respektvollen Umgang mit der Natur und den Menschen. Ich verarbeite nur sehr hochwertige, natürliche und umweltschonend gewonnene Garne. Nachhaltigkeit und faire Produktion waren lange eine Vision und ich bin begeistert, dass die Menschen zunehmend den Wert und die Tragweite dieser Philosophie erkennen und danach handeln.

x

Ich mache Schals für Menschen die das Besondere schätzen und bevorzugen! Und ich erweitere die Kollektion kontinuierlich.

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, melden Sie sich hier unten doch für den JoSo Newsletter an. Und wenn Sie Beratung brauchen, melden Sie sich gerne bei mir.

Ich freue mich auf Ihr Feedback und berate Sie gerne!

 

Ihre
Christl Haegele

Why (and what are)

Romanov sheep?

Romanov sheep originally come from the western part of China and were kept in the high valleys of the Himalayan Mountains—at heights of up to 4000 meters above sea level.

Cold winters and high daily temperature amplitudes played a large role in enabling this sheep to develop very fine wool over the course of its evolution.

For this reason, it doesn’t come as a surprise that this wool can hardly be distinguished from cashmere fibers (the hair of cashmere goats). The forensic institute of the ETH (Federal Institute of Technology in Switzerland) has demonstrated that the genes of Romanov sheep bear such a striking resemblance to the genes of the goats that they can barely be distinguished from one another.

x

As fluffy as cashmere

but more affordable

The wool of Romanov sheep is processed like cashmere and appears on the market as Cashwool. Cashwool is very soft and doesn’t scratch the skin.

Masterfully handled in Italy by Zegna Baruffa

Zegna Baruffa Lane Borgosesia is the world’s leading manufacturer of fine yarn for quality knitwear.

Zegna Baruffa developed Cashwool in the late 70s, and it is their most successful yarn still today. Above all, this is because they only select and process the finest, cleanest pieces of Romanov sheep’s wool during production. The result is a compact, very light but very stable yarn.

With knitwear made out of Cashwool, you can simply feel the difference. Just sliding your fingers over the material lets you feel its softness, unrivaled only by cashmere, which is considerably more expensive.

x

Transformed into
high-quality design goods

by Christl Haegele
in Germany

I am the mind behind JoSo + friends. Somehow I always kept thinking about returning to knitting and design after a professional hiatus.

But it needed to be something different, nothing mundane, and above all something made with wonderful material. This is how we produced the first scarfs made of Cashwool 100% merino extra-fine from Zegna Baruffa.

This yarn leaves nothing to be desired in terms of softness and its cozy feel. It’s really something special!

JoSo + friends is all about creativity and innovation

I take inspiration for my designs from nature, history, art, culture and everything that occurs in daily life. An inexhaustible stockÖall patterns are carefully individually developed and produced.

I am always trying new color combinations and thinking about what should work where, and what can! Only when these preparations are completed to my full satisfaction will the first scarf in a series be knitted.

x

Keeping in line with my approach, each supply is small and limited, produced solely in Germany at select knitting factories.

The scarfs are knitted to be fully fashioned, without cut edges. Patterns are always knitted in, not printed. Colors alternate on the front and back sides. All scarfs are carefully cast off, steamed and finished by hand. These final steps allow the high-quality material to reveal its full beauty for the first time.

Each scarf is a small work of art in itself—and that at a very attractive price.

x

JoSo + friends also place high importance on respectful interactions with nature and people. I only handle very high-quality, natural yarns gathered in an environmentally-friendly fashion. Sustainability and fair production were a vision for a long time, and I am thrilled that people are increasingly recognizing the value and scope of this philosophy and acting accordingly.

x

I make scarfs for people who value and prefer uniqueness! And I am always expanding the collection.

If you want to stay up to date, sign up for the JoSo newsletter below, and if you are looking for advice, please contact me.

I look forward to your feedback and am happy to advise you! 

Sincerely,
Christl Haegele